Matthias Busch


Matthias Busch studierte Rechtswissenschaft in Bonn. Er war zunächst Mitarbeiter der Rechtsabteilung der Treuhandanstalt in Berlin und begann 1996 seine anwaltliche Tätigkeit bei der Rechtsanwaltskanzlei Schmidt-Sibeth Zirngibl Langwieser Heisse. Im Jahre 2004 wurde Matthias Busch Partner der mittlerweile in Schmidt-Sibeth Heisse Weisskopf Kursawe umfirmierten Kanzlei. Ab 2005 übernahm er bei der aus der Sozietät Schmidt-Sibeth Heisse Weisskopf Kursawe hervorgegangenen Kanzlei avocado rechtsanwälte die Leitung des Fachbereichs Arbeitsrecht. Im September 2010 gründete er gemeinsam mit Monika Essers die Busch Essers Rechtsanwälte Partnerschaft.


Seit 2001 ist er Fachanwalt für Arbeitsrecht.


Matthias Busch berät branchenübergreifend national und international tätige Arbeitgeber in allen Fragen des Individual- und Kollektivarbeitsrechts sowie der angrenzenden Rechtsgebiete des Sozialversicherungs- und Handelsvertreterrechts. Ein besonderer Schwerpunkt seiner Tätigkeit bildet die Interessenvertretung vonArbeitgebern gegenüber Betriebsräten und Gewerkschaften. In diesem Zusammenhang verfügt Matthias Busch über große Erfahrung als Beisitzer für Arbeitgeber in betrieblichen Einigungsstellen. Er unterstützt Arbeitgeber bei Umstrukturierungen, Betriebsübergängen und Privatisierungen. Zudem berät er Unternehmen in allen arbeitsrechtlichen Fragen bei Unternehmenskäufen (Mergers & Acquisitions).


Darüber hinaus vertritt Matthias Busch die Interessen von Vorständen, Geschäftsführern und leitenden Angestellten in allen Fragen des Dienstvertragsrechts. Er betätigt sich außerdem seit vielen Jahren regelmäßig als Referent für arbeitsrechtliche Themen und ist Autor arbeitsrechtlicher Fachveröffentlichungen.

Kontakt:

Altenwall 1-3,

28195 Bremen

Tel. +49 421 33 00 46-0

Fax +49 421 33 00 46-20

Mobil +49 172 78 14 990

E-Mail: m.busch(at)busch.pro